Du studierst gerade Architektur im Bachelor oder Master und möchtest deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch ein Praktikum steigern? In diesem Ratgeber zeigen wir dir, wie du das perfekte Praktikum für dein Architektur-Studium finden kannst und was du bei der Wahl beachten solltest. Außerdem zeigen wir dir ein neuartiges Online Praktikum Konzept, welches du auch wunderbar neben deinem Studium absolvieren kannst.

Praktikum Architektur: Wie finde ich den perfekten Praktikumsplatz?

Einen perfekten Platz für ein Praktikum kannst du nur finden, wenn du genau weißt, was du willst. Darum solltest du dir als erstes überlegen, welche Kriterien ein Praktikum haben sollte, um perfekt zu sein. Es ist hilfreich, dir eine Liste von Fragen oder Punkten zu diesem Thema zu erstellen.

Welche Bereiche gibt es im Bereich Architektur?

Es gibt verschiedene Bereiche in der angewandten Architektur wie der Städtebau oder der Bereich Digitales und Experimentelles Entwerfen, auf die du dich deinen Neigungen entsprechend konzentrieren kannst. Sollte dein Interesse mehr in dem gestalterischen Bereich liegen, kannst du dich auch dem Bereich der Freiraumentwicklung und Gartenkultur mit dem Ziel der Landschaftsarchitektur zuwenden.

Eine andere Teildisziplin für dein Praktikum Architektur ist die Räumliche und Plastische Darstellung. Hierbei werden neue Arbeitsweisen und künstlerischen Strategien entwickelt, wobei die Arbeit an freien Kunstprojekten im Vordergrund steht. Auch Tagwerksplanung und Konstruktives Entwerfen sind Teilgebiete der Architektur, die deine Aufmerksamkeit verdienen und zum offiziellen Lehrplan gehören.

Ein besonders großer Teilbereich des Architektur Studiums umfasst die Kategorie Baukonstruktion und Entwurf, wobei es drei unterschiedliche Bereiche in dieser Teildisziplin gibt, die sich mit den unterschiedlichen Planungsphasen, dem Entwurf und der Entwicklung neuer Ideen beschäftigen. Ein Praktikum in diesem Teilbereich würde sich also auf die Ideenentwicklung und die Umsetzung neuartiger Erkenntnisse beziehen.

Zeichnen

Besonders für angehende Architekten sind frühe Praxiserfahrungen wichtig und wertvoll. (Bildquelle: unsplash.com / Sergey Zolkin)

Der fast klassisch anmutende Teilbereich Entwurf und Gebäudeplanung ist ein Teilbereich, der sich mit den verschiedenen Aspekten der Gebäudegestaltung beschäftigt. Bei einem Praktikum der Architektur in diesem Bereich wird dem Praktikant auch die Mehrdimensionalität der Projekte offenbart und konkrete Schritte bei der Gebäudeplanung angeschnitten. Dazu gehören auch die verschiedenen sozialen, künstlerischen und politischen Aspekte, die ein Bauprojekt aufwirft.

Auch der Fachbereich der Grundlagen des Entwerfens und des Experimentellen Gestaltens ist für ein Praktikum interessant, wenn du dich dafür begeistern kannst. Hier kannst du durch experimentieren lernen und einen Einblick in die strategischen Aspekte beim Entwurfsprozesses bekommen. Dabei werden die unterschiedlichen Konzepte wie Material und Raum oder Ort und Maßstab durchdacht und für den Entwurf umgesetzt.

Wie stehen die Jobchancen nach meinem Architektur-Studium?

Es gibt inzwischen einige Leute aus der Branche, den einem Neueinsteiger ganz von einem Architektur Studium abraten. Fakt ist, dass ein Architekt oftmals ein Freiberufler ist oder eine Anstellung in diesem Bereich wie jede andere Anstellung gesucht werden muss. Allerdings gilt das für sehr viele Studiengänge, die nicht zum Bereich IT oder Ingenieurswesen gehören und selbst dort werden Neueinsteiger im Job mit einem kritischen Blick betrachtet.

Fest steht, dass ein Praktikum der Architektur die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt verbessert, weil der Student die ersten Schritte in der Berufswelt schon hinter sich gebracht hat. Das gilt auch für ein Online Praktikum der Architektur, denn so konnte der Praktikant bereits die ersten Schritte im Berufsleben wagen. Solche Erfahrungswerte schätzen Arbeitgeber, zumal sie auch das Interesse an dem Arbeitsgebiet und den persönlichen Einsatzwillen unterstreichen.

Leider weichen die Lehrinhalte beim Architektur Studium stark vom Berufsalltag der Architekten ab, weshalb Arbeitgeber in diesem Bereich Bewerber bevorzugen, die bereits in den Berufsalltag rein geschnuppert haben. Ein oder zwei Praktika gemacht zu haben, wertet eine Bewerbung sicherlich auf, denn die eigentliche Berufserfahrung bekommt ein angehender Architekt erst in den ersten zwei Jahren seines Arbeitsalltags.

Vor allem ein 3-monatiges Online Praktikum kann für einen Architektur-Studenten hilfreich sein, sich von den Konzeptdenken der Uni zu lösen, um sich stattdessen als Problemlöser zwischen Bauherr, Handwerkern und dem Kostendruck zu bewähren. Ein Praktikum für Architektur kann hilfreich sein, um einen Einblick in komplexen Aufgaben zu bekommen, die mit dieser Arbeit verbunden sind.

Da es so viele unterschiedliche Aufgabengebiete der Architektur gibt, kann ein Praktikum der Architektur dir helfen, deine besonderen Fähigkeiten zu erkennen, um dich auf ein Teilgebiet zu konzentrieren. So merkst du schnell, wo deine Stärken und Schwächen liegen und kannst dich entsprechend einbringen.

Welche Praktika bieten sich im Bereich Architektur an?

Klassisches Architekturpraktikum

Wenn du Architektur studieren willst, kannst du dich später mal als klassischer Architekt oder Architektin selbständig machen. Dann hat Du dein eigenes Architekturbüro und kannst die Aufträge annehmen, die dir persönlich entsprechen. Ein klassisches Praktikum der Architektur wird nicht nur von den großen Unternehmen in Deutschland angeboten, weil diese immer Architekten für diverse Aufgaben beschäftigen, sondern ein solches Praktikum kannst du auch in einem beliebigen Architekturbüro absolvieren.

Innen- oder Landschaftsarchitektur

Ähnlich sieht es aus, wenn du dich mehr als Innenarchitekten oder Landschaftsarchitekt siehst. Auch hier kann dir ein Praktikum helfen, später einen Job bei einem Unternehmen oder bei einem selbständigen Architekten zu bekommen, der einen Assistenten benötigt.

Bauleiter und Bausachverständiger

Auch der Beruf des Bauleiters oder des Bausachverständigen sind Teildisziplinen für die Absolventen eines Architekturstudium, denn diese Menschen werden als Gutachter für diverse Probleme gesucht und sie bekommen eine außergewöhnlich hohe Verfügung. Ein Immobilienwirt ist ebenfalls mit einem guten Abschluss wird auch gern genommen. Es lohnt sich für dich, dich auf mehrere Teildisziplinen einzulassen, um selber zu erkennen, was dir am meisten Spaß macht.

Online Marketing

Ein Online Marketing Praktikum ist beinahe unbezahlbar wichtig. Mit einem online Praktikum der Architektur kann jeder Student seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt steigern. Wer sich aber zusätzlich auch mit den Grundlagen des Online Marketings befasst hat, weiß welche Knöpfe er für seinen Erfolg drücken muss.

Unter dem Begriff Online Marketing verbirgt sich eine Werbestrategie, die sich allein in der digitalen Welt abspielt. Heutzutage werden viele Geschäfte bereits online gemacht und auch der Kontakt zu den Kollegen oder Kunden spielt sich hauptsächlich digital ab. Wer also irgendetwas erreichen will, muss digital dafür Werbung machen.

Bei Bewerbungen oder Aufträgen lässt sich Social Media nutzen, um neue Kontakte zu knüpfen. Der Vorteil des Online Marketing liegt darin, sich gezielt an jene Menschen zu wenden, die vermutlich einen Praktikumsplatz für dich haben können. Der Vorteil des Online Marketings liegt in dem gezielten ansprechenden Zielpersonen. In deinem Fall würden deine Praktikumswünsche direkt an Architekturbüros übermittelt.

Da auch Architekturbüros von Auftraggebern abhängig sind, sind Praktikanten, die sich im Bereich von Online Marketing auskennen, immer von Vorteil. Wenn du dich bereits mit den Prinzipien des Online Marketings vertraut gemacht hast, kann dir das Vorteile bei all deinen Bewerbungen verschaffen.

Die Bedeutung von Online Marketing wächst ständig, da die nachwachsende Generation die klassischen Printmedien meidet und sich der Informationsfluss immer weiter online verlagert. Daher müssen sich alle Arten von Unternehmen zunehmend mit dem Online Marketing auseinandersetzen.

Weitere Option beim Praktikum der Architektur

Wer sich auf ein online Praktikum der Architektur einlässt, kann sich über verschiedene Vorteile freuen. Denn ein Online Praktikum kann vom Home Office aus erledigt werden. Somit hat der Student die freie Zeiteinteilung, die er für sein Studium benötigt, kann aber auch seine Freizeit sinnvoll nutzen. Allerdings spart er sich die mühsame Anfahrt an einen vielleicht weit entfernten Arbeitsplatz.

Der Vorteil für ein Online Praktikum liegt vor allem darin, dass es von Zuhause erledigt werden kann. Ein Arbeitsplatz in einem so speziellen Bereich wie der Architektur ist schwer zu finden und vor Ort wird es kaum die Möglichkeit geben, Dutzende von Studenten einen Praktikumsplatz bei den örtlichen Architekturbüros zu geben. Aber per Datenleitung lassen sich Praktika im Ausland oder am anderen Ende der Landes absolvieren.

Durch dein Praktikum kannst du Erfahrungen im Berufsleben sammeln, was gerade für ein Architekturstudium wichtig ist. Dazu gehört auch immer wieder Kontakt mit Kunden, Handwerkern oder auch Behörden. Auch mit den Kollegen musst du dich zeitnah abstimmen können, was ein großes Maß an Selbstdisziplin verlangt.

Die Dauer von 3 Monaten ist ideal für Praktikum, denn es gewährt einen umfassenden Einblick in die wichtigen Arbeitsabläufe. Ein 2 Wochen Praktikum erweist sich dagegen als wenig wertvoll, da es den Berufsalltag kaum ankratzt. Zudem kannst du in dieser Zeit auch in verschiedene Bereiche hineinschnuppern, was dir deine eigenen Fähigkeiten in diesen Bereichen aufzeigt.

Durch ein Praktikum erfährst du auch, für welche Teilbereiche der Architektur dein Herz wirklich schlägt. Vielleicht liegt dir der direkte Kundenkontakt mehr als stundenlanges Brüten über Entwürfe oder umgekehrt.

Wann bietet sich ein Praktikum im Bereich Architektur an?

Die meisten Studenten wollen sich erst nach ihrem Abschluss Gedanken über ihren zukünftigen Werdegang machen. Allerdings sollte nach dem Studium eigentlich ein bezahlter Arbeitsplatz winken statt eines unbezahlten Praktikums. Um diese unangenehme Situation zu vermeiden, kannst du besser während des Studiums bereits ein Praktikum der Architektur annehmen.

Architekt

In der Architektur gibt es unzählige Bereiche, in die du während eines Praktikums hineinschnuppern kannst. (Bildquelle: unsplash.com / The Nigmatic)

Das hat verschiedene Vorteile, denn zum einen kannst du während der Semester mehrere Praktika in unterschiedlichen Bereichen absolvieren. Dadurch bekommst du die wertvolle Berufserfahrung, die deinen zukünftigen Arbeitgebern so wichtig ist. Zudem zeigt es deine Einsatzbereitschaft und das das vorausschauend handelst.

Ein Online Praktikum während des Studium lässt sich recht komfortabel von Zuhause aus managen und bietet verschiedene Vorteile, zumal es den wirklichen Arbeitsablauf eines Architekten aufzeigt statt sich nur auf die kreative Konzeption zu beschränken. Damit lernst du auch, was auf dich zukommt und ob überhaupt diesen Weg bis zum Ende gehen willst.

Fazit

Da es Architektur Studenten nach ihrem Abschluss nicht gerade einfach haben, an eine Stelle zu kommen, kann dir ein oder besser noch mehrere online Praktika in diesem Bereich helfen. So merkt ein zukünftiger Arbeitgeber, dass du Engagement, Interesse und vor allem erste Berufserfahrungen mitbringst. Das hebt dich aus der Masse der Mitbewerber deutlich heraus und setzt dich in die erste Reihe, was nur von Vorteil sein kann.

Bildquelle: unsplash.com / Daniel McCullough