Du studierst gerade BWL im Bachelor oder Master und möchtest deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch ein Praktikum steigern?

In diesem Ratgeber zeigen wir dir, wie du das perfekte Praktikum für dein BWL-Studium finden kannst und was du bei der Wahl beachten solltest. Außerdem zeigen wir dir ein neuartiges Online Praktikum Konzept, welches du auch wunderbar neben deinem Studium absolvieren kannst.

Praktikum BWL: Wie finde ich den perfekten Praktikumsplatz?

Den perfekten Praktikumsplatz zu finden ist gar nicht so einfach. Meistens nimmt die Planung des Praktikums und die spätere Suche nach einer Praktikumsstelle viel Zeit in Anspruch. Dies ist natürlich dann ein Problem, wenn du dich in der Klausurenphase befindest und eigentlich mit dem Lernen für die Uni voll ausgelastet bist.

Um schnell und unkompliziert den perfekten Praktikumsplatz zu finden, solltest du dich bei Mitstudierenden erkundigen, wo diese gegebenenfalls schon ein Praktikum absolviert haben. Wenn deine Mitstudierenden von einem Praktikum begeistert sind, dass diese bereits absolviert haben, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass es sich um einen interessanten und seriösen Betrieb mit einem guten Arbeitsklima handelt.

Eine weitere Möglichkeit, einen Praktikumsplatz zu finden, ist es Stellenanzeigen in Tageszeitungen und Online-Stellenangebote zu lesen. Zudem bieten die meisten Universitäten eigene Online-Praktikumsbörsen auf den Seiten der Institute an. Auch hier sind meist viele interessante Stellen aufgeführt, die thematisch bestens zu deinem Studiengang passen.

Ansonsten hast du dank Karriereportalen wie Xing oder Linked auch noch die Möglichkeit, deinen Lebenslauf hochzuladen und deine Interessen und beruflichen Wünsche zu beschreiben. Die Stellensuche funktioniert hier umgekehrt: Wenn ein Unternehmen dein Profil interessant findet und sich eine Zusammenarbeit mit dir vorstellen kann, würde dieses aktiv über die Plattform auf dich zukommen.

Zudem kannst du dich natürlich auch noch bei der Agentur für Arbeit nach zu besetzenden Praktikumsstellen erkundigen. Dies ist entweder in einem persönlichen Gespräch mit einem Berater oder online möglich.

Während dem eher theoretisch angelegten BWL Studium kann ein gut ausgewähltes Praktikum mehr als eine gute Ergänzung sein (Bildquelle: 123rf.com / 58621246)

Welche Bereiche gibt es im Fach Betriebswirtschaftslehre?

Bei dem Studium der Betriebswirtschaftslehre (BWL) handelt es sich um ein wirtschaftswissenschaftliches Studium. Die Regelstudienzeit im Bachelor beträgt sechs Semester und im Master vier Semester.

Ein BWL-Studium bereitet dich auf vielfältige Aufgabenbereiche in der Wirtschaft vor. So erlangst du während des Studiums Marketing- und Managementkenntnisse. Darüber hinaus wird dir Fachwissen aus den Bereichen Rechnungswesen und Volkswirtschaftswesen vermittelt. Über Module im Bereich „General Studies“ hast du an den meisten Unis die Möglichkeiten, deine Soft Skills zu verbessern und dir (Business-) Fremdsprachenkenntnisse in Englisch, Spanisch, Französisch und Russisch anzueignen.

https://www.instagram.com/p/BeNx9CygNu2/

Meistens ist das BWL-Studiums so strukturiert, dass du in den ersten zwei bis drei Semestern betriebswissenschaftliches Basiswissen und Methodenkenntnisse erlernst. Hierfür werden Einführungsveranstaltungen in Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen von den Universitäten angeboten.

Je nachdem wir deine Universität ausgerichtet ist und wie du dich während des Studiums spezialisierst, beschäftigst du dich in der Kernphase deines Studiums meist mit folgenden Themengebieten:

  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Finanzierungen
  • Management-Marketing
  • Produktion
  • Social Media
  • Wirtschaftsmathematik
  • Statistik
  • Personalwesen
  • Jura
  • Volkswirtschaftslehre
  • Lieferkettenmanagement

Spezialisierungen werden meist in den Bereichen Controlling, Marketing, Personalwesen, Finanzen und Steuerlehre angeboten. Wenn du dich für einen Schwerpunkt entschieden hast, schreibst du in der Regel in diesem auch deine Abschlussarbeit.

An den meisten Universitäten ist es verpflichtend, während des Studiums ein Berufspraktikum zu absolvieren. Dieses muss meist zwischen sechs Wochen bis sechs Monate dauern.

Obwohl das Praktikum nicht an allen Universitäten verpflichtend ist, ist es dringend ratsam, ein Praktikum während des BWL-Studiums zu absolvieren. Das Praktikum kann vor dem Studium, im laufenden Semester, während der vorlesungsfreien Zeit oder auch noch im Anschluss an das Studium als letzte Leistung absolviert werden.

Personalmanager bevorzugen erfahrungsgemäß fast immer Bewerber, die während ihres Studiums mindestens ein Praktikum absolviert haben.

Ein absolviertes Praktikum verdeutlicht nicht nur, dass der Studierende während des Studiums motiviert und lernbereit war, sondern auch, dass dieser über fundierte praktische Kenntnisse verfügt und somit einen echten Mehrwert für das Unternehmen bietet. Praktika bereiten außerdem nicht nur fachlich auf das spätere Berufsleben vor, sondern vermitteln auch Fähigkeiten in Teams zu arbeiten und sich an einen strukturierten Arbeitsalltag zu gewöhnen.

Viele Universitäten bieten übrigens nicht nur klassische BWL-Studiengänge an, sondern auch moderne Studiengänge mit Spezialisierungen in den Bereichen Health Care, Logistik, Industrie und Handel. (Bildquelle: 123rf.com / 54631483)

Wie stehen die Jobchancen nach meinen BWL-Studium?

Wie die Berufchancen nach einem BWL-Studium sind, hängt immer von den Leistungen während des Studiums ab. Als BWL-Student solltest du dir darüber bewusst sein, dass der Studiengang recht überlaufen ist, es also viel Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt gibt. Hier kannst du im Grunde nur mit Bestnoten, einer hervorragenden Abschlussarbeit oder einem absolvierten Praktikum entgegenhalten.

Gerade durch Praktika und Werkstudententätigkeiten während deiner Studienzeit kannst du wichtige praktische Berufserfahrung sammeln. Wenn dich Personalverantwortliche nach dem Studium einstellen, können diese sich darauf verlassen, dass du weißt, was dich im Arbeitsalltag erwartet und dass du routiniert Arbeitsanweisungen umsetzen kannst.

Wenn du während deines ohnehin schon anspruchsvollen BWL-Studiums ein Praktikum absolviert hast, wissen Personalverantwortliche außerdem, dass du belastbar und stressresistent bist.

Welche Praktika bieten sich im Bereich BWL an?

Im Fach BWL bieten sich natürlich Praktika mit Fokus auf dein Studienfach an. Ob du dein Praktikum in einem kleinen Start-Up oder in einem international agierenden Konzern absolvierst, hängt von deinen persönlichen Präferenzen und davon, in welchem Arbeitsumfeld du später einmal tätig sein möchtest, ab.

Gerade wenn du dich im Studium für die Spezialisierung auf den Bereich Marketing entschieden hast, bietet dir ein Online-Marketingpraktikum später gute Jobchancen. Ein Online-Praktikum, das du in Home-Office absolvieren kannst, verdeutlicht potenziellen späteren Arbeitgebern nämlich, dass du eigenständig, verantwortungsbewusst und diszipliniert arbeiten kannst.

Da du während eines Online-Praktikums im Bereich Marketing mit unterschiedlicher EDV arbeiten musst, kannst du dir während des Praktikums wichtige EDV-Skills aneignen. Im Zeitalter der Digitalisierung gibt es kaum ein wichtigeres Kriterium für Personalverantwortliche als ein routinierter Umgang mit modernen EDV Programmen.

Grundsätzlich arbeitest du während eines Online-Praktikums zwar allein, in regelmäßigen Live-Chats mit deinen Kollegen und Vorgesetzten hast du jedoch immer die Möglichkeit Feedback zu bekommen oder Feedback an deine Kollegen zu geben. So lernst du trotz der vorwiegenden Arbeit allein dennoch im Team zu arbeiten und mit sachlicher Kritik umzugehen.

Besonders vorteilhaft an einem Online-Praktikum im Bereich Marketing ist, dass du deine Zeit frei einteilen kannst und keine lästigen Anfahrtswege hast. Dies ermöglicht dir, das Praktikum flexibel zu gestalten. Wenn du mehr für die Uni lernen musst, nimmst du dich im Praktikum einfach ein bisschen zurück, in den Semesterferien oder wenn gerade keine wichtigen Prüfungen anstehen, kannst du, wenn du möchtest, im Praktikum „Vollgas geben“.

Um ein Online-Praktikum bei uns absolvieren zu können, musst du übrigens finanziell vorab nichts investieren. Es reicht völlig aus, wenn du über einen PC oder Laptop mit stabiler Internetverbindung verfügst. Selbstverständlich bieten wir dir in den ersten Tagen bei uns eine fundierte Einarbeitung.

Natürlich erhältst du von uns, nachdem du das Praktikum erfolgreich abgeschlossen hast, ein aussagekräftiges Praktikumszeugnis. Erfahrungsgemäß ist dieses bei Personalverantwortlichen sehr hoch angesehen und erhöht deine Jobchancen um ein Vielfaches.

Online Marketing

Was überhaupt unter Online Marketing zu verstehen ist, möchten wir dir im Folgenden näher erläutern.

Online Marketing, auch bekannt als „Internetmarketing“ und „Web-Marketing“, umfasst alle Marketingsstrategien, die ausschließlich online umgesetzt werden, um die Ziele des unternehmerischen Marketing zu erreichen. Das Online Marketing ist noch recht jung und wurde erst mit dem Trend zur Digitalisierung und Technisierung etabliert.
Mithilfe des strategischen Online Marketing werden meist die Bekanntheit des Unternehmens gesteigert, die Reichweiten vergrößert (dies heutzutage primär über Social Media) und Online-Geschäfte abgeschlossen.

Zu den derzeit beliebtesten Formen des Online Marketing gehören das Marketing über die Website eines Unternehmens, Display Advert (zum Beispiel Banner und Audiomaterialen), Suchmaschinenmarketing (gezielt geschaltete Suchmaschinenwerbung), Content Marketing (Erstellung von Internetinhalten über Blogs, News, Videos oder E-Books) und E-Mail Marketing.

https://www.instagram.com/p/Bv9RYdJBA3A/

Während des Online Praktikums im Bereich Marketing, welches wir anbieten, kannst du wahlweise in den obigen Bereichen arbeiten. Du kannst dabei Kampagnen aktiv mitgestalten und den gesamten Entwicklungsprozess einer Marketingaktion mitverfolgen. Je länger dein Praktikum bei uns ist, desto mehr echte Joberfahrungen kannst du sammeln. Praktika bei uns dauern übrigens immer drei Monate (12 Wochen). Die Zeiteinteilung ist immer flexibel.

Wann bietet sich ein Praktikum im Bereich BWL an?

Ein Praktikum im Bereich BWL kannst du grundsätzlich vor, während oder nach deinem Studium absolvieren. Die meisten Studenten entscheiden sich dafür, das Praktikum während der Semesterferien zu absolvieren, da dann meist keine Klausuren anstehen und mit etwas Glück auch keine Hausarbeiten geschrieben werden müssen.
Wenn das Praktikum bereits länger im Vorfeld geplant wird, sind viele Professoren und Dozenten auch dazu bereit, Hausarbeiten schon im laufenden Semester schreiben zu lassen, damit sich der Studierende in den Ferien auf das Praktikum konzentrieren kann.

Damit möglichst viele Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten aus dem Praktikum noch während des Studiums genutzt werden können, empfiehlt es sich, das Praktikum frühzeitig im Studium zu starten. Du solltest unbedingt einplanen, dass die Anforderungen im Studium steigen, je weiter zu kommst. Aus diesem Grund findest du in den höheren Semester unter Umständen keine Zeit mehr für ein Praktikum, weil du ständig lernen musst.

Ein weiterer Vorteil darin, das Praktikum so früh wie möglich im Studium zu absolvieren liegt darin, dass wenn das Praktikum nicht deinen Erwartungen entspricht und du dieses gegebenenfalls abrechen möchtest, du noch genügend Zeit im Studium hast, in einem anderen Unternehmen ein Praktikum erfolgreich zu absolvieren.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass es gerade im Studienfach BWL sehr empfehlenswert ist, mindestens ein Praktikum zu absolvieren. Dies ermöglicht dir einen Einblick in das Berufsleben und macht dich mit möglichen Aufgaben nach dem Studium vertraut.
Wenn du es während deines Studiums nicht schaffst, ein Praktikum zu absolvieren, hast du während eines Gap-Years nach deinem Studium hierzu immer noch Chancen.

Da es in Deutschland sehr viele BWL-Studiengänge gibt und daher die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt groß ist, kannst du dich dank eines Praktikums von der Masse der Bewerber abheben und Personalverantwortliche von deinem Interesse, deiner Leistungsbereitschaft und deinen praktischen Fähigkeiten überzeugen. Gegebenenfalls überzeugst du deinen Vorgesetzten und deine Kollegen während des Praktikums sogar so von deinem Talent, dass dir schon direkt für die Zeit nach dem Studium eine Jobzusage gemacht wird.

Durch ein Online-Praktikum im Bereich Marketing bei uns kannst du viele praktische BWL-Erfahrungen sammeln, die sich perfekt in deinem Lebenslauf machen. Zudem lernst du im Team zu arbeiten und wirst (noch) vertrauter im Umgang mit modernster EDV. All diese Aspekte werden dir garantiert die Jobsuche nach dem Abschluss deines Studium erleichtern.

Bildquelle: 123rf.com / 54159264